Stellenausschreibung

Beamtenanwärter  (m/w/d) der Laufbahngruppe 1.2 des mittleren allgemeinen Verwaltungsdienstes

Die Stadt Allstedt bietet für den Ausbildungsbeginn 01.08.2020 einen Ausbildungsplatz als Beamtenanwärter der Laufbahngruppe 1.2 (m/w/d) an.

Ausbildungsinhalte:

Die Ausbildung für den Vorbereitungsdienst als Beamtenanwärter auf Widerruf in einem öffentlich – rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis  beträgt 2 Jahre.

Die Ausbildung erfolgt im fachpraktischen Teil in den Fachämtern der Stadtverwaltung Allstedt und in den Fachämtern des Landkreises Mansfeld – Südharz. Die fachtheoretische Ausbildung wird am Kommunalen Studieninstitut (SIKOSA) in Magdeburg durchgeführt.

In der fachtheoretischen Ausbildung werden beispielsweise folgende Fachgebiete behandelt:

  • Kommunalrecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Staats- und Europarecht
  • Recht des öffentlichen Dienstes

Einsatzbereiche im Rahmen der praktischen Ausbildung:

Die Beamtenanwärter lernen das künftige Berufsfeld kennen. Ziel ist es, sie mit den wesentlichen Aufgaben sowie der Organisation und Arbeitsweise einer Kommunalverwaltung vertraut zu machen. Die Beamtenanwärter werden in unterschiedliche typische Arbeitsvorgänge eingeschaltet und lernen, selbständig Geschäftsvorgänge zu bearbeiten, Verwaltungsentscheidungen zu treffen und sich die nötige Gewandtheit im schriftlichen und mündlichen Ausdruck anzueignen. Die Beamtenanwärter sollen dazu in verschiedenen Gebieten der Kommunalverwaltung eingesetzt werden.

Der Vorbereitungsdienst endet mit Bestehen der Laufbahnprüfung.

Grundvoraussetzung für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Art. 116 Grundgesetz
  • das 32. Lebensjahr noch nicht vollendet (bei Schwerbehinderung das 40. Lebensjahr)
  • gesundheitliche Eignung (wird durch eine ärztliche Einstellungsuntersuchung festgestellt)
  • mindestens ein guter Realschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Schulabschluss

Sonstige Anforderungen:

  • Sorgfalt und Selbstbewusstsein
  • Flexibilität
  • freundliches und hilfsbereites Auftreten
  • logisches Denkvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am kommunalen Geschehen

Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (LBesG).  Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die schriftlichen Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen) einschließlich eines frankierten Rückumschlages (ist dieser nicht beigefügt, werden die Unterlagen nach 3 Monaten vernichtet) senden Sie bitte unter dem  Kennwort „Beamtenanwärter“  bis zum 28.02.2020 an:

Stadt  Allstedt,  Forststraße 9 in 06542 Allstedt oder per E-Mail im pdf-Format an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, insbesondere Reisekosten, werden durch die Stadt Allstedt nicht erstattet. Mit Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren zu. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den datenschutzrechtlichen Informationen auf unserer Homepage www.allstedt.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.